عربي English עברית Deutsch Italiano 中文 Español Français Русский Indonesia Português Nederlands हिन्दी 日本の
Zu wissen Allah
  
  

Under category WER SCHRIEB DEN QURAN?
Creation date 2010-09-06 03:19:19
Article translated to
English    Español   
Hits 4939
Send to a friend
English    Español   
Send to a friend Print Download article Word format Share Compaign Bookmark and Share

   

hätte ein mensch diese dinge wissen können?

obwohl der qur’an ein buch der leitung für die gesamte menschheit ist und nicht ein wissenschaftliches buch, ist eines der großen wunder des qur’an, die konformität mit der modernen wissenschaft. es ist ein zeichen seiner wunderbaren natur, dass er dinge erwähnt, die unmöglich von einem menschen vor über tausendvierhundert (1,400) jahren gewusst werden konnten! wir werden hier nur ein paar beispiele mit kommentaren von einigen modernen wissenschaftlern geben, die den qur’an gelesen haben und mit den wissenschaftlichen erkenntnissen verglichen haben.

…er erschafft euch in den leibern eurer mütter, eine schöpfung nach der anderen in dreifacher finsternis.

(qur’an, 39:6)

dr. keith moore, einer der weltweit berühmtesten wissenschaftler in anatomie und embryologie an der universität in toronto sagte:

„die erkenntnis, dass sich die entwicklung des embryos im uterus in abschnitten vollzieht, wurde erst in den 1940ern gewonnen, und die abschnitte die wir heute benutzen, wurden weltweit erst im 15. jahrhundert unserer zeitrechnung übernommen.“

der qur’an sagt auch:

woraus hat er ihn erschaffen? aus einem samentropfen hat er ihn erschaffen und ihm dabei sein maß festgesetzt.

(qur’an, 80:18-19)

dr. moores kommentar zu diesem vers:

„die tatsache, dass entwicklung aus einem genetischen plan entsteht, der die chromosome der zygote (eine  zelle, die durch die verschmelzung einer eizelle mit einem spermium entsteht) beinhaltet, wurde nicht vor dem ende des 19. jahrhundert  entdeckt. der vers im qur’an (80:18-19) drückt deutlich aus, dass der samentropfen den plan oder den „vordruck“ für die künftigen charakteristika und eigenschaften eines entstehenden menschen enthält.“

hierauf schufen wir den samentropfen zu einem anhängsel (blutgerinnsel), dann schufen wir das anhängsel zu einem kleinen fleischklumpen (mudgha, wörtl. „bissen“, also „gekauter fleischklumpen“), dann schufen wir den kleinen fleischklumpen zu knochen, dann bekleideten wir die knochen mit fleisch. hierauf ließen wir ihn als eine weitere schöpfung entstehen. segensreich ist allah, der beste schöpfer.

(qur’an, 23:14)

der beste weg, um wirklich die schönheit dieses verses zu würdigen, ist sich bilder von einem menschlichen embryo anzuschauen, wie er die verschiedenen abschnitte der entwicklung durchläuft.  die beschreibung „…gekauter fleischklumpen“ besitzt eine erstaunliche ähnlichkeit mit dem aussehen eines embryos nach dem ersten monat. (siehe dazu auch folgenden internetlink: http://www.islam-guide.com/de/frm-ch1-1-a.htm)

wenn man diese beschreibung mit den aussagen der embryologen vor gerade mal hundert jahren vergleicht, dann kann man nur über ihre ungenauigkeiten lachen.

einige andere wissenschaftliche fakten im qur’an sind die entstehung von milch (16:66), die umlaufbahn der planeten (21:33 und 36:40) und die beschreibung der wasserzyklus (15:22 und 35:9).

maurice bucaille schreibt bezüglich dieses themas:

„die obige untersuchung macht die hypothese derjenigen, die sagen, muhammad sei der autor des qur’ans, unmöglich. wie kann ein mann, der völlig ungebildet ist, der wichtigste autor in bezug auf literarische verdienste in der ganzen arabischen literatur werden? wie konnte er wahrheiten über ein naturwissenschaftliches ereignis erklären, die kein anderer mensch in dieser zeit jemals hätte entwickeln können, und dies alles ohne ein einziges mal auch nur den geringsten fehler in der erklärung  über diese sache zu machen?“

maurice bucaille, the bible, the qur’an and science, 1978, p.125)

professor alfred kroner, einer der weilweit angesehensten geologen sagte:

„wenn man über all diese fragen nachdenkt muss man auch bedenken, dass muhammad immer hin nichts weiter als ein einfacher beduine war. ich denke, er konnte unmöglich diese dinge, wie die entstehung des universums,(von sich aus)  gewusst haben, denn die wissenschaftler haben diese dinge erst in den letzten paar jahren mittels kompliziertester und hochentwickelter technischer methoden heraus gefunden.“

wir bitten den aufrichtigen leser über diese fakten nachzudenken…




                      Previous article                       Next article




Bookmark and Share


أضف تعليق

You need the following programs: الحجم : 2.26 ميجا الحجم : 19.8 ميجا