عربي English עברית Deutsch Italiano 中文 Español Français Русский Indonesia Português Nederlands हिन्दी 日本の
Zu wissen Allah
  
  

Under category
Auther Yehya Ibrahim ElYehya
Creation date 2007-11-01 19:42:30
Article translated to
العربية    English    Français    Español    Italiano    Indonesia    Русский   
Hits 64481
Send to a friend
العربية    English    Français    Español    Italiano    Indonesia    Русский   
Send to a friend Print Download article Word format Share Compaign Bookmark and Share

   

erstens: die biographie des propheten (s) ist bekannt und dokumentiert; nichts davon blieb verborgen. im laufe der geschichte haben die verschiedensten gelehrten des islam kein gebiet der biographie des propheten (s) außer acht gelassen. vielmehr haben sie selbstständige bände über einzelheiten und bestandteile des lebens des propheten (s) verfasst; wenn irgendeiner diese klaren und umfassenden schriften liest, glaubt er, als ob er den propheten (s) selbst mit eigenen augen sähe und erlebte. wir werden später nochmals darauf zurückkommen, wenn wir die quellen der prophetenbiographie besprechen. es genügt zu erwähnen, dass im 13. jahrhundert mehr als tausend bücher in diesem bereich in urdu geschrieben wurden, obwohl diese eine ziemlich neue sprache ist. außerdem wurden im selben jahrhundert über tausenddreihundert bücher in europäischen sprachen verfasst.

 

zweitens: die prophetenbiographie wurde sorgfältig und genau überliefert; zusammen mit  den hadithen[1] des propheten (s) wurde sie präzisiert, analysiert und verglichen. dabei wurden die überlieferer (sowohl des hadith' als auch der biographie) auf ihre glaubwürdigkeit hin untersucht und die überlieferungen wurden als stark oder schwach eingestuft. so wurde diese biographie überhaupt die genauste überlieferung, welche wir über einen propheten oder eine andere große persönlichkeit haben.

 

drittens: die botschaft des propheten (s) wurde an die ganze menschheit gerichtet und ist immer gültig. deswegen enthält seine biographie situationen, die als vorbild für alle arten von menschen dienen; da sind die könige und der pöbel gleich gestellt. das ist eine biographie, die den großen und den einfachen menschen nützt, denn sie sind vor gott vom gleichen wert.

 

universalität der prophetischen botschaft und deren grundlagen

der prophet (s) sagte: „jeder prophet wurde insbesondere für sein volk geschickt, ich aber für alle menschen.“ jeder mensch strebt nach einer persönlichkeit, die er sich zum vorbild nimmt. nie war die biographie eines propheten oder einer großen persönlichkeit so komplett und detailliert überliefert wie die muhammads (s).

wenn irgendeine religion nicht auf den beiden grundlagen der verpflichtung gegenüber gott und der verpflichtung gegenüber den mitmenschen beruht, dann kann dieser glaube nie die menschheit zur rechtschaffenheit, glück und zufriedenheit führen.

 

heutzutage sind auf der erde zwei arten von religionen zu finden:

1.   religionen, die an der existenz des einen gottes zweifeln, wie buddhismus und die chinesischen religionen

2.   religionen, die auf dem glauben an den einen gott beruhen, ohne klar zu entscheiden, auf welche art und weise man an ihn glauben kann, oder mit welchen eigenschaften man gott beschreibt.

das ist im hinblick auf die verpflichtung gegenüber gott. was aber die verpflichtung gegenüber den mitmenschen angeht, so suche doch nach ausführlicheren einzelheiten über das familiäre leben, über die gesellschaftlichen beziehungen, vielmehr über das politische leben, über die internationalen beziehungen und über die wirtschaftlichen angelegenheiten! sucht man nach diesen beiden grundlagen in anderen religionen oder in biographien anderer großer persönlichkeiten, steht man schließlich mit leeren händen da.

gewiss findet man nur im islam und in der biographie des propheten (s) eine antwort.

 

der vollkommene charakter muhammads (s)

der prophet (s) hat die meiste zeit nicht mit seinen gefährten verbracht, sondern den überwiegenden teil seines lebens mit den glaubensverweigerern. trotzdem konnten sie seine guten manieren, seine glaubwürdigkeit und seine integrität nie bestreiten, obwohl sie vergeblich nach lücken suchten. die leute aus mekka haben ihn mit den schlimmsten beleidigungen überschüttet, seinen guten charakter konnten sie jedoch nicht beeinträchtigen, obwohl sie unsummen in seiner gegnerschaft zahlten. allah, der erhabene, sagte: „wir wissen schon, dass dich ja bestimmt dasjenige traurig macht, was sie sagen, und sie bezichtigen ja nicht dich der lüge, sondern die unrechthandelnden bestreiten die zeichen allahs“ (sure 6: 33)

in seiner hadithsammlung schreibt al-bukhari: ibn abbâs (r) berichtete, dass der prophet (s) den berg as-safa bestieg, um die leute in mekka über seine botschaft zu benachrichtigen, und sagte: „würdet ihr mir glauben, wenn ich sagte, dass ein heer im tal wartete und zu euch kommen wollte?“ die leute sagten: „ja. betrogen hast du uns niemals.“

 

fünftens: die biographe muhammads deckt alle lebensbereiche ab und ist leicht verständlich. der prophet (s) lebte unter seinen gefährten und heiratete neun frauen; er befahl ihnen, die muslime über seine botschaft zu benachrichtigen. er sagte: „berichtet über mich, (und) sei es auch durch einen einzigen vers“ (al-bukhari 3274). er sagte auch: „allah lasse das gesicht eines strahlen, der etwas von mir hörte und es berichtete, wie er es gehört hat. denn mancher benachrichtigter verstehe es besser als der hörer.“ (at-tirmidhi 2657[2]). der prophet reiste nie allein; er lebte niemals isoliert. seine gefährten pflegten, alles von ihm zu berichten. einige von ihnen haben sich ausschließlich dafür gewidmet, wie die leute von as-suffah[3]. sie haben beschrieben, wie der prophet (s) saß und aufstand, wie er schlief, wie er aussah, wie er lachte und lächelte, wie er sich rituell wusch, wie er aß und trank und was er essen mochte. sie haben selbst sein aussehen genau beschrieben, als ob man ihn mit eigenen augen sähe. sie erwähnten sogar die anzahl der weißen haare in seinem kopf und in seinem bart. wenn man in ein buch blickt, dass diese beschreibung enthält, wird man von der genauigkeit der beschreibung aufs äußerste überrascht sein.

 

sechstens: obwohl die botschaft muhammads (s) universal ist, überschritt sie nicht die menschlichen fähigkeiten. sie beruhte nicht auf übermenschlichen wundern. es ist einfach, sie zu erforschen, sie anzuwenden und nachzuahmen. dies ist für jeden möglich.

 

 



[1]    die überlieferten aussprüche und taten des propheten muhammad (s).

[2]    al-albani stufte diesen hadith als richtig; al-bukhari überlieferte ihn sinngemäß.

[3]    das ist eine gruppe von armen muslimen, die kein obdach hatten und deswegen in der moschee des propheten (s) lebten.








Bookmark and Share


أضف تعليق

You need the following programs: الحجم : 2.26 ميجا الحجم : 19.8 ميجا