عربي English עברית Deutsch Italiano 中文 Español Français Русский Indonesia Português Nederlands हिन्दी 日本の
Zu wissen Allah
  
  

   

im zusammenhang seiner behauptung, das fasten im monat ramadan habe schon vor dem islam existiert und der islam habe bei diesem religiösen ritual bloß die nazarener und die hanifiten(1) nachgemacht, bringt zakareya boutrus folgende argumente, um seine vorwürfe zu beweisen: “in tafsir(2) al-tabbari von sure 2 (al-baqarah), vers 183 steht: ”das fasten wurde euch geboten, wie es denjenigen vor euch geboten wurde…” laut al-shu'bi (bedeutet das), dass den nazarenern das fasten im monat ramadan vorgeschrieben war und das machen die muslime den nazarenern immer noch nach.

der komplette text von al-shu'bi, dem die stelle entnommen ist, die zakareya boutros hier zitiert, lautet: „würde ich das ganze jahr durch fasten, dann würde ich das an jenem tag nicht tun, an dem man zweifelt, ob dieser tag der letzte von dem monat scha'ban oder der erste von dem monat ramadan ist. denn den nazarenern wurde das fasten im monat ramadan - genauso wie uns - vorgeschrieben; sie haben es aber in eine jahreszeit umgewandelt. sie haben nämlich bei starker hitze nur 30 tage gefastet, danach sind aber andere auf die idee gekommen, sicherheitshalber noch einen tag vor dem monat ramadan und einen tag danach zu fasten. so fuhr jede gruppe fort, die vorige nachzuahmen, bis das fasten zu 50 tagen wurde.“ dies ist die interpretation von dem koranvers: ”das fasten wurde euch geboten, wie es denjenigen vor euch geboten wurde”.

al-tabbari führte noch andere aspekte, um den vers: ”das fasten wurde euch geboten, wie es denjenigen vor euch geboten wurde” zu erläutern. er sagt: „mit “denjenigen vor euch” sind die nazarener gemeint. geboten war ihnen, im monat ramadan nach dem aufstehen nicht zu essen, zu trinken und darüber hinaus im ganzen monat ramadan keinen geschlechtsverkehr zu haben. da sie diese gebote zu schwierig fanden, besonders weil der monat ramadan nach dem mondkalender von jahr zu jahr die verschiedenen jahreszeiten durchlief, also manchmal fiel er in den sommer und manchmal in den winter. daraufhin kamen sie überein, in der zeit zwischen winter und sommer zu fasten und meinten, noch zwanzig tage zusätzlich zu fasten, um diese tat zu büßen. so wurde das fasten der nazarener zu 50 tagen (bzw. zu 40 tagen bei den katholiken). das ursprüngliche fasten der christen verrichteten die muslime am anfang, bis die beiden fälle von abu qais ibn serma und umar ibn al-chattab passierten, so erlaubte allah das essen, trinken und den geschlechtsverkehr bis zur morgendämmerung.

ist in den worten von zakareya boutros irgendetwas von der interpretation des al-tabbari zitiert worden?

er lügt, um muhammed (s)3 vorzuwerfen, dass er (s) das fasten im ramadan von den nazarenern übernommen hatte - boutrus gesteht auch nicht, dass mit den nazarenern die heutigen christen gemeint sind – und erklärt, dass allah diese pflicht den muslimen nicht geboten hatte, sondern dass sie diese von den nazarenern, sabäern und manichäisten übernahmen. danach behauptet zakareya boutrus, dass er seine beweise aus muslimischen büchern bringt. wahrhaftiger kann wohl keine lüge sein!

________________________________

1  das sind die anhänger von dem propheten ibrahim.

2 “tafsir“ bedeutet auslegung bzw. interpretation.

3 salla-l-lahu alaihi wa sallam: allah segne ihn und schenke ihm heil. segensformel, die nach koranischer aufforderung (vgl. sure 33:56) bei der erwähnung des propheten mohamed gesprochen werden soll. nach islamischer tradition wird dies vor allem regelmäßig bei der erwähnung des propheten getan.

 

uebersetzt duerch:

dar al tarjama

 




                      Next article




Bookmark and Share


أضف تعليق

You need the following programs: الحجم : 2.26 ميجا الحجم : 19.8 ميجا