عربي English עברית Deutsch Italiano 中文 Español Français Русский Indonesia Português Nederlands हिन्दी 日本の
Zu wissen Allah
  
  

Under category 24 Stunden im Leben eines Muslim
Creation date 2009-07-24 14:41:46
Article translated to
العربية    English    Español   
Hits 8896
Send to a friend
العربية    English    Español   
Send to a friend Print Download article Word format Share Compaign Bookmark and Share

   

jeder mensch kann sich tagtäglich mit negativen ereignissen konfrontiert sehen. allerdings vertrauen sich die gläubigen bei allen schwierigkeiten allah an. sie lassen sich von ihm vertreten (indem sie sich fügen) und denken folgendermaßen: "gott prüft uns auf der welt mit allem, was wir tun und denken. denn schließlich dürfen wir nicht vergessen, dass unser herr uns all diesen ereignissen gegenüber gestellt hat, um unser verhalten zu prüfen, wenn wir glauben, wir würden uns einem problem gegenüber sehen oder unser vorhaben sich nicht nach unseren wünschen entwickelt."

allah teilt in einem vers mit, dass alle ereignisse, denen die menschen begegnen, von ihm selbst sind:

sprich: "nie trifft uns etwas anderes, als was allah uns bestimmt hat. er ist unser beschützer, und auf allah sollen die gläubigen vertrauen." (sure 9:51 - at-tauba)

für jeden, der mit dem bewusstsein des glaubens ausgestattet ist, ist es vollkommen klar, dass jedes erlebte ereignis unter der kontrolle allahs steht und dass es entweder für diese welt oder für das jenseits unbedingt ein gutes hat (weitere informationen siehe harun yahya, in allem das gute sehen). zum beispiel hat es vorteile, einen geliebten gegenstand zu verlieren. das ereignis, das von außen betrachtet negativ erscheint, ist für den gläubigen anlass, seine fehler zu sehen, seine aufmerksamkeit zu erhöhen und mehr vorsicht walten zu lassen. daneben erinnert es den menschen daran, dass er nichts besitzen soll; denn die gute seite solcher ereignisse ist, in erinnerung zu rufen, dass der einzige besitzer von allem allah ist. dies ist für alle kleinen und großen ereignisse gültig, die einem im täglichen leben begegnen. zum beispiel kann an einem arbeitsplatz - weil etwas falsch verstanden wurde oder wegen der nachlässigkeit eines anderen - eine zahlung an die falsche stelle getätigt werden; eine aufgabe, an der stundenlang am computer gearbeitet wurde, kann wegen eines stromausfalls zunichte sein; ein schüler kann, obwohl er gut vorbereitet ist, wegen krankheit nicht an der aufnahmeprüfung teilnehmen. wegen einer viele behördengänge verlangenden arbeit kann ein mensch tagelang in der schlange stehen, können unterlagen fehlen und die arbeit kann deswegen nicht zu ende geführt werden. jemand, der der es brandeilig hat, kann das flugzeug oder den bus verpassen ... im leben eines jeden gibt es schwierige und entgegen seinem willen verlaufende ereignisse.


siehe, ich vertraue auf allah, meinen herrn und euren herrn. kein lebewesen gibt es auf erden, das er nicht am schopf erfasst. siehe, meines herren weg ist gerade. (sure 11:56 -hud)


allerdings verfügt jedes dieser ereignisse für den gläubigen menschen über einige schönheiten. vor allem denkt der gläubige daran, dass allah sein verhalten und seine geduld auf die probe stellt und dass es für einen sterblichen menschen, der im jenseits die rechenschaft abzulegen hat, unangebracht ist, deswegen zu trauern und zeit zu vergeuden. er weiß, dass hinter jedem ereignis ein nutzen steckt. bei keinem ereignis sagt er "oh weh". er betet, dass allah seine aufgaben erleichtert und alles zu einem nutzen bringt. wenn auf ein problem eine erleichterung folgt, denkt er sofort, dass dies eine gegenleistung allahs für das gebet ist, dass allah seine gebete erhörte und annahm, und er dankt allah dafür. jemand der dies bei der täglichen arbeit bedenkt, wird niemals von hoffnungslosigkeit umfangen, ist niemals besorgt, verängstigt und traurig und bleibt niemals in einer ausweglosen situation - gleich welchem problem er auch gegenübersteht. er weiß, dass allah dies aufgrund eines guten zwecks oder einer schönheit geschaffen hat. und er denkt, dass dies nicht nur für große ereignisse gültig ist, sondern auch für die alltäglichen großen und kleinen details.

denken wir uns zum beispiel einen menschen, dessen arbeit nicht wie geplant verläuft, der im letzten moment, eben als er den erfolg schon in händen hielt, auf ein ernsthaftes problem stößt. dieser mensch wird plötzlich ärgerlich, fühlt sich unbehaglich und ist traurig, er durchlebt alle möglichen negativen gefühle. ein mensch, der jedoch glaubt, dass sich in allem ein guter zweck befindet, versucht die wohltaten zu finden, die allah in diesem ereignis versteckt hat. er denkt, dass die notwendigkeit des ergreifens von schärferen maßnahmen allahs aufmerksamkeit erregt hat. er ergreift alle technisch möglichen maßnahmen und bedankt sich bei allah dadurch, dass er sagt: "vielleicht wurde auf diese weise ein größerer schaden abgewendet".

wenn er den omnibus verpasst, denkt er: "vielleicht schützt mich die verspätung oder das verpassen des busses vor einem unfall oder vor einem anderen schlimmen ereignis." dies sind nur einige beispiele. er kann auch denken: "es können noch einige mehr verborgene sinne darin sein". diese beispiele aus dem täglichen leben der menschen können vervielfacht werden. allerdings ist folgendes wichtig: die pläne, die der mensch gemacht hat, können manchmal zu keinem ergebnis führen. jemand kann sich plötzlich in einem ganz anderen umfeld befinden, als geplant. in einer solchen situation gewinnt jener mensch, der auf allah vertraut und der in jedem ereignis einen nutzen sucht. denn allah hat den menschen folgendes mitgeteilt:

...aber vielleicht verabscheut ihr etwas, das gut für euch ist. und vielleicht liebt ihr etwas, das schlecht für euch ist. allah weiß, ihr aber wisst (es) nicht. (sure 2:216 - al-baqara)

so wie allah es mitgeteilt hat wissen wie nicht, was nützlich und was schlecht ist; dies weiß nur allah. das einzige, was dem menschen zukommt, ist die enge freundschaft mit dem besitzer endloser barmherzigkeit und dem beschützer, unserem herrn und sich diesem im wahrsten sinne des wortes hinzugeben.

der mensch kann in seinem weltlichen leben in einem moment seinen ganzen besitz verlieren. ein feuer kann sein haus, eine wirtschaftskrise seine investitionen, ein ereignis einen geliebten und behüteten gegenstand zunichte machen. allah erklärt im quran, dass er die menschen in dieser weise auf die probe stellt:

und wahrlich, wir werden euch mit furcht prüfen sowie mit hunger und verlust an besitz und menschenleben und früchten; doch verkünde den standhaften heil. (sure 2:155 - al-baqara)

während allah berichtet, wie er die menschen auf die verschiedenste weise auf die probe stellt, spricht er von dem wunder, das diejenigen erwartet, die sich in den schweren situationen geduldet haben. die geduld, die allah in dem vers beschrieben hat - zum beispiel, wenn ein verloren gegangener gegenstand nicht gefunden wird - hat nichts mit dem notgedrungenen akzeptieren des verlustes zu tun. sei der verlust noch so wichtig, geduld ist vom ersten bemerken des verlustes an ein in hohem maße allah vertrauendes und ein sich auslieferndes verhalten. es ist das ausgewogene verhalten und das fortsetzen des benehmens ohne zu vergessen, dass allah alles verursacht. ein mensch kann noch größere verluste erleiden. zum beispiel ist der verlust der arbeit, bei der der mensch den größten teil des tages verbringt und durch die er seine bedürfnisse deckt, dann von sehr großer bedeutung, wenn die menschen glauben, dass davon die gesamte zukunft abhängt. denn menschen mit der moral der unwissenden wurden von kindheit an darauf trainiert, einen beruf zu ergreifen. in jedem moment ihres lebens streben sie danach, eine bessere arbeit zu finden und im beruf aufzusteigen. aus diesem grund erleben sie tage voller benommenheit und unbehagen, wenn sie ihre arbeit verlieren und, um einen ihnen eigenen ausdruck zu benutzen, in ihrem leben "das unterste zu oberst gekrempelt" wurde.

auf der anderen seite weiß der gläubige, dass derjenige, der ihm das tägliche brot gibt, allah ist und dass arbeit nur ein vorwand ist. für den gläubigen sind die an ihn gerichteten wohltaten, die allah darbietet, nur ein mittel. aus diesem grunde sind ereignisse wie der verlust der arbeit vorkommnisse, die die gläubigen mit geduld und gottvertrauen aufnehmen. in einer solchen situation gedulden sie sich, beten zu allah und vertrauen sich ihm an. sie vergessen niemals, das es allah ist, der das tägliche brot gibt und wenn er es wünscht, wieder nimmt.

ein mensch, der sich den quran zum führer genommen hat, kontrolliert verhalten und gedanken, wenn er seine arbeit verliert, schaden erleidet, sich nicht an der gewünschten schule einschreiben kann oder in ähnlichen situationen. er überlegt, ob es ein gottgefälliges verhalten ist und wägt in gedanken folgendes ab:

"habe ich etwa für den verlorenen wert, besitz oder gegenstand nicht genügend gedankt?"

"habe ich mich etwa bei den wohltaten, die mir zur verfügung stehen, geizig oder undankbar gezeigt?"

"habe ich etwa allah und das jenseits vergessen und mich mit leidenschaft meinem hab und gut zugewandt?"

"bin ich etwa wegen meines besitzes eingebildet und angeberisch geworden, habe ich mich vom weg allahs und der quranischen moral entfernt?"

"habe ich etwa nicht für das wohlgefallen allahs gearbeitet, sondern für das ansehen, gefallen und das lob anderer, oder etwa um meine eigenen wünsche und absichten zu befriedigen?"

der gläubige beantwortet dies fragen gewissenhaft und aufrichtig in sich selbst. als ergebnis der antworten bemüht er sich, die verhaltensweisen zu ändern, mit denen allah nicht zufrieden war und betet zu allah diese verhaltensweisen zu ändern. er wendet sich in aufrichtiger weise zu allah hin. er flüchtet sich bei jedem fehler, den er machte, oder glaubte gemacht zu haben, zu allah. allah berichtet im quran davon, dass die gläubigen auf diese weise beteten:

..."unser herr, strafe uns nicht für vergesslichkeit und fehler. unser herr, bürde uns keine last auf, wie du sie denen vor uns aufgebürdet hast. unser herr, lass uns nicht tragen, wozu unsere kraft nicht ausreicht, und vergib uns und verzeihe uns und erbarme dich unser! du bist unser beschützer. und hilf uns gegen das volk der ungläubigen." (sure 2:286 - al-baqara)

der mensch kann im zuge der prüfung auch mehrere verluste hintereinander erleben. allerdings weiß ein von glaubenstiefe erfüllter mensch, dass dies weisheiten sind. eine der wichtigsten weisheiten ist, den menschen mit schwierigkeiten geistig zu erziehen:

...da belohnte er euch mit kummer für kummer, damit ihr nicht über das traurig seid, was euch entgangen ist, und über das, was euch zugestoßen ist. und allah kennt euer tun. (sure 3:153 - al-'imran)

kein unheil geschieht auf erden oder euch selbst, das nicht in einem buch stünde, bevor wir es geschehen lassen. das ist allah fürwahr ein leichtes; so betrübt euch nicht über das, was euch entgeht, und freut euch nicht überheblich über das, was er euch gibt; denn allah liebt keine stolzen prahler. (sure 57:22, 23 - al-hadid)

für den gläubigen sind aufeinanderfolgende schwierigkeiten eine gelegenheit, ihn an die prüfungen zu erinnern, seine nähe zu allah zu steigern, reif zu werden und sich der quranischen moral hinzugeben.

der gläubige ist sich bewusst, dass allah ihn in dieser weise erzieht und ihn für die endlosen wohltaten des paradieses vorbereitet.

 




                      Previous article                       Next article




Bookmark and Share


أضف تعليق

You need the following programs: الحجم : 2.26 ميجا الحجم : 19.8 ميجا