33.Furcht vor Allah

Article translated to : English

33. furcht vor allah (i):

denn er (r) war einer der gottesfürchtigsten und demütigsten menschen. abdullah ibn masud (t) berichtete: der gesandte (r) sagte zu mir:

“lies mir (etwas vom qur´an) vor!” ich sagte: “o gesandter allahs, soll ich dir von dem vorlesen, was dir selbst offenbart wurde?” er sagte: “ja!” da las ich ihm die sura 4 (an-nisā – die frauen) vor, und als ich den vers

(aber wie (wird es sein), wenn wir von jeder gemeinschaft einen zeugen bringen und dich über diese da als zeugen bringen?) (qur´an 4:41)

erreichte, sagte er (r): “hör auf zu lesen!” da sah ich, dass tränen aus seinen augen flossen.”

(sahih al-bukhari, hadith nr.4763)

und von ’aischa (allahs wohlgefallen auf ihr), mutter der gläubigen, wird berichtet:

“wenn der gesandte (r) dunkle wolken am himmel sah, fing er an hin und her zu gehen. er verliess das haus mit verändertem gesichtsausdruck. doch sobald es regnete, drückte sein gesicht wieder zufriedenheit aus. ’aischa sagte dies dem gesandten (r), worauf er antwortete: “wie kann ich es wissen? es kann so sein, wie manche leute sagten:

(als sie es als ausbreitende wolke sahen, die auf ihre täler zukam…) (qur´an 46:24)

(sahih al-bukhari, hadith nr. 3034)

Previous article