Fünftes Kapitel

allahs weisheit beinhaltet, daß er seinen propheten und den rechtschaffenen feinde von den menschen und den djinn macht

und wisse, daß es von der weisheit allahs ist, daß er keinen propheten mit diesem glauben des monotheismus sandte, ohne ihm zugleich feinde zu machen, so wie es auch allah sagte: "und so hatten wir für jeden propheten feinde bestimmt: die satane (aus den reihen) der menschen und der djinn. sie geben einander zum trug prunkende rede ein" [sura 6:112]

auch die feinde des monotheismus können über viele wissenschaften, bücher und argumente verfügen, so wie es auch im koran beschrieben wird: "und als ihre gesandten mit deutlichen beweisen zu ihnen kamen, da frohlockten sie über das wissen, das sie (selbst) besaßen." [sura 40:83]

Previous article Next article

Articles in the same category