عربي English עברית Deutsch Italiano 中文 Español Français Русский Indonesia Português Nederlands हिन्दी 日本の
Zu wissen Allah
  
  

   

beispiele der barmherzigkeit des propheten, gott segne ihn und schenke ihm heil, im umgang mit nichtmuslimen

 

 

erstes beispiel:

 

aisha, gottes wohlgefallen auf ihr, fragte den propheten, gottes segen und heil auf ihm: hast du einen tag erlebt, der schwieriger war als jener tag an dem die schlacht von uhud statt fand? er antwortete ihr: ich habe viele probleme von quraisch erlebt. das schwierigste aber passierte, als ich ibn abdul yalil ibn abdul kalaal nach seiner hilfe gefragt habe, und er abgelehnt hat. ich bin belastet weggegangen. ich habe erst entdeckt wo ich war, als ich die stelle "horn der füchse" erreicht habe. ich habe meinen kopf gehoben, da habe ich eine wolke über meinem kopf vorgefunden. dort habe ich dschebril gesehen. er hat mich gerufen und gesagt, dass gott gehört hat, was mir die leute sagten. deshalb hat er mir den engel der berge geschickt, damit ich ihm meine befehle gebe. der engel der berge rief und begrüßte mich. dann sagte er zu mir: "muhammad befehle mir! was soll ich diesen leuten antun? soll ich sie zwischen den beiden bergen (al-achschabein) zerdrücken? da sagte der prophet, gotts segen und heil auf ihm: nein, bitte nicht! ich wünsche mir, dass ihre nachkommen, nur gott anbeten und verehren werden. (berichtet von al-bukhari)

 

 

 

 

zweites beispiel:

 

ibn omar, gottes wohlgefallen auf ihm, berichtete: eine frau ist in einer schlacht getötet worden. gottes gesandter, gottes segen und heil auf ihm, lehnte den mord an frauen und kindern ab. berichtet von al bukhari und muslim. nach ihrem bericht (eine frau ist tot in einer schlacht vorgefunden worden. gottes gesandter, gottes segen und heil auf ihm, verbot den mord an frauen und kindern.)

 

 

 

 

drittes beispiel:

 

anas ibn malik, gottes wohlgefallen auf ihm, berichtete: ein junge jüdischen glaubens, der den propheten, gottes segen und heil auf ihm, bedient hatte, ist krank geworden. da hat der prophet, gottes segen und heil auf ihm, ihn besucht, er hat sich neben seinem kopf gesetzt und zu ihm gesagt: "nimm den islam an (ergib dich dem herrn der welten)." der junge hat seinen vater angeschaut. sein vater sagte: "gehorche dem vater von alkasem, gottes segen und heil auf ihm." so hat der junge den islam angenommen. der prophet, gottes segen und heil auf ihm, hat beim verlassen des hauses gesagt: "gott sei dank, dass er dich der hölle entriss!” berichtet von al-bukhari.

 

 

 

 

viertes beispiel:

 

abdullah ibn amr, gotts wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der prophet, gottes segen und heil auf ihm, gesagt hat: (wer einen mann umbringt, mit dessen stamm wir einen friedensvertrag geschlossen haben, der wird den duft des paradieses nie riechen. der duft des paradieses kann aus einer entfernung von sounsovielen jahren gerochen werden.) berichtet von al-bukhari.

 

 

 

 

fünftes beispiel:

 

burayda ibn al-hasijb, gottes wohlgefallen auf ihm, berichtete, dass der prophet, gottes segen und heil auf ihm, als er eine armee in den verteidigungskrieg geschickt hat, ihrem führer empfohlen hat, gott zu fürchten und seine armee gut zu behandeln und folgendes zu berücksichtigen: “... ihr dürft keinen verrat verrichten. ihr dürft weder frauen noch kinder umbringen noch leichen schänden. wenn ihr den ungläubigen begegnet, sollt ihr sie zur wahl zwischen drei sachen aufrufen. falls sie eine sache davon wählen, dann akzeptiert ihre wahl. ihr sollt sie am anfang zum islam aufrufen. falls sie damit einverstanden sind, dann dürft ihr sie nicht bekämpfen. dann überzeugt sie zum umzug, damit sie mit den auswanderern leben. ihr sollt sie informieren, dass sie durch diesen umzug die rechte und pflichten der auswanderer bekommen werden. und falls sie ihre häuser bewahren möchten, dann werden sie wie die muslimischen nomaden gleich behandelt werden... falls sie nicht einverstanden sind, sich gott zu ergeben (muslime zu werden), sollen sie den tribut entrichten. falls sie einverstanden sind, dann akzeptiert es und bekämpft sie nicht. falls sie nicht einverstanden sind, dann sollt ihr sie bekämpfen.

falls ihr eine festung umgibt, deren bewohner den schutz von gott und seinem propheten (s) fordern, dann gewähre ihn ihnen nicht, sondern gewähre ihnen deinen schutz und den deiner gefährten. denn falls ihr euren schutz aus versehen verletzt, ist es weniger schlimm, als wenn ihr den schutz von gott und seinem propheten (s) verletzt. falls ihr eine festung umzingelt, deren bewohner bitten, dass ihr dort mit gottes urteil herrscht, dann versprich ihnen das nicht, sondern herrsche mit deinem eigenen urteil, denn du kannst es nicht garantieren, ob du gottes urteil triffst oder nicht... berichtet von al-bukhari.

 

 

 

 

sechstes beispiel:

 

abu huraira, gotts wohlgefallen auf ihm, berichtete:  der prophet, gotts segen und heil auf ihm, hat einen reiter richtung nadschs geschickt. sie haben einen mann, der thamama ibn aathal hieß, aus dem stamm bani hanifa, als gefangene mitgebracht. sie haben ihn an einer seite der moschee angebunden. der prophet, gottes segen und heil auf ihm, ist zu ihm gegangen und hat ihm gefragt: "was möchtest du mir sagen?" er hat geantwortet :"ich habe gute nachrichten, muhammad, falls du mich tötest, tötest du einen menschen. falls du mich gut behandelst, bin ich dir dankbar. und falls du geld möchtest, sag mir nur wieviel du dir wünschst.” thamama wurde bis zum folgenden tag angebunden gelassen. der prophet, gotts segen und heil auf ihm, hat ihm gefragt:" was möchtest du mir heute sagen?" thamama antwortete:" ich habe es dir gestern gesagt, falls du mich gut behandelst, bin ich dir dankbar." der prophet, gottes segen und heil auf ihm, hat ihn bis zum folgenden tag gelassen. der prophet, gottes segen und heil auf ihm, hat ihm dann gefragt:" was möchtest du mir sagen?" thamama antwortete:"ich habe es dir schon gesagt." der prophet sagte:" lasst thamama los!" er rannte zu einigen palmen, die neben der moschee waren. er hat sich gründlich gewaschen und betrat die moschee und sagte:"  ich bezeuge, dass es keinen gott außer gott gibt und ich bezeuge, dass muhammad gottes gesandter ist. ich schwöre, daß ich kein gesicht gehasst habe wie dein gesicht. jetzt ist dein gesicht das liebste für mich. ich schwöre auch, daß deine religion, die abscheulichste für mich war. jetzt ist deine religion die liebste für mich. ich schwöre auch, daß ich keine stadt gehasst habe wie deine stadt. jetzt ist sie die liebste stadt für mich. ich möchte jetzt eine umra verrichten. was meinst du?"  der prophet, gottes segen und heil auf ihm, sagte ihm: "ich verheiße es dir, so gott will." als thamama mekka erreicht hat, sagte ihm einer: hast du deine götter verleugnet? thamama antwortete:" ich bin jetzt muslim, ab heute wird kein handel euch erreichen, bis muhammad (s) es erlaubt." berichtet von al-bukhari und muslim.

 

 

 

 

siebtes beispiel:

 

khaled ibn al-walid, gottes wohlgefallen auf ihm, berichtete:  ich war mit dem propheten (s) am tag von khaybar. der prophet, gottes segen und heil auf ihm, sagte:"das geld der leute, mit denen ihr ein bündnis geschlossen habt, könnt ihr euch ohne recht nicht erlauben.” berichtet von abu dauud

 

 

 

 

achtes beispiel:

 

sahl ibn saad al-saaidij, gottes wohlgefallen auf ihm, berichtete dass er den propheten (s) am khaybar tag hörte, als er gesagt hat:
"ich werde unsere fahne dem kämpfer geben, der khaybar besiegen wird." alle kämpfer sind tüchtig aufgestanden, alle wollten die fahne bekommen. er fragte:" wo ist ali?" es wurde ihm gesagt, dass er an seinen augen leidet. er verlangte, dass ali zu ihm gebracht wird. der prophet (s) hat in sein auge gehaucht. ali's augen sind wieder heil geworden, als ob er nie darunter gelitten hat. der prophet (s) sagte zu ali:" sei geduldig, du sollst zuerst ihr gebiet erreichen, dann sollst du sie zum islam aufrufen. dann sollst du sie von ihren aufgaben in kenntnis setzen. ich schwöre bei gott, es ist viel besser für dich, als alle segnungen der welt, wenn du eine einzige person zum richtigen und geraden weg führst!"  berichtet von al-bukhari und muslim.

 

 

 

 

neuntes beispiel:

 

abu huraira, gottes wohlgefallen auf ihm, berichtete: der prophet, gottes segen und heil auf ihm, wurde gebeten, dass er gott bei seinen bittgebeten auffordert, die ungläubigen zu bestrafen. da antwortete er:"ich wurde als barmherzigkeit gesandt und nicht als verflucherer." berichtet von muslim.

 

 

 

 

zehntes beispiel:

 

abu huraira, gottes wohlgefallen auf ihm, berichtete: ich habe versucht meine mutter zum islam aufzurufen. eines tages hat sie schlecht über gottes gesandten (s) und den islam geredt. ich bin weinend zum propheten (s) gegangen. und sagte ihm:"gottes gesandter! ich wollte meine mutter zum islam aufrufen. aber sie lehnte ab. heute habe ich es wieder versucht. deshalb hat sie über dich geschimpft. bitte, bete für sie, dass gott sie zum geraden weg führt." der prophet (s) sagte: "lieber gott, bitte führe die mutter von abu huraira zum geraden weg!" ich bin zufrieden nach hause gegangen. die tür war geschlossen. meine mutter hat meine schritte gehört. sie sagte mir:" bleibe wo du bist abu huraira!" ich habe wasser geräusche gehört. sie hat sich gründlich gereinigt und gewaschen und hat ein kopftuch getragen. dann hat sie mir die tür geöffnet und gesagt:" abu huraira! ich bezeuge, dass es keinen gott außer gott gibt und ich bezeuge, dass muhammad gottes gesandter ist." ich kehrte weinend vor freude  zum propheten (s) zurück. ich sagte dem propheten (s):" gott hat dein bittgebet angenommen, gott hat meine mutter zum richtigen und geraden weg geführt; sie ist muslim geworden! der prophet (s) hat “lob sei gott” gesagt. ich sagte dem propheten (s): "gottes gesandter, bitte erbitte von gott dass meine mutter und ich die gläubigen lieben und dass die gläubigen uns lieben." der prophet (s) sagte:"lieber gott, lass alle gläubigen diesen gläubigen und seine mutter lieben, und lass diesen gläubigen und seine mutter alle gläubigen lieben." seit diesem tag liebt mich jeder gläubige, der mein name hört, auch wenn er mich nicht gesehen hat.) berichtet von muslim.

 

 

 

elftes beispiel:

 

abu huraira, gotts wohlgefallen auf ihm, berichtete: tufeil ibn amr al-dausij und seine freunde sind zum propheten (s) gegangen und sagten ihm: "gottes gesandter, der stamm daus lehnt den islam ab. bitte gott in deinen bittgebeten, dass er den stamm daus bestraft." der prophet sagte aber:" lieber gott, bitte leite sie zum richtigen und geraden weg und lass sie den islam annehmen." berichtet von al-bukhari.

 

 

 

zwölftes beispiel:

 

dschaber ibn abdulllah, gottes wohlgefallen auf ihnen, berichtete: wir haben zum propheten (s) gesagt: "gottes gesandter, thakifs pfeile haben uns so verwundet. bitte gott in deinen bittgebeten, dass er den stamm thakijf bestraft." der prophet sagte aber:" lieber gott, leite thakijf zum richtigen und geraden weg und lass sie den islam annehmen." berichtet von al-tarmezey

 

 




                      Previous article




Bookmark and Share


أضف تعليق

You need the following programs: الحجم : 2.26 ميجا الحجم : 19.8 ميجا