عربي English עברית Deutsch Italiano 中文 Español Français Русский Indonesia Português Nederlands हिन्दी 日本の
Zu wissen Allah
  
  

   

die edlen charakterzüge des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam)

 

1. der vertrauenswürdige muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam)1

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abu-huraira (r)2 berichtete, dass der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte: "die merkmale des heuchlers sind drei: „wenn er spricht, lügt er; wenn er verspricht bricht er sein versprechen und das anvertraute veruntreut er."3

 

abu-huraira (r) sagte: „ihr werdet am tage des gerichtes jedes unrecht ausgleichen, selbst die hornlose ziege wird sich am bock mit horn rächen können.“4

 

'umar ibn al-khattab(r) berichtete, dass am tage von khaibar einige gefährten zum gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam) kamen und sagten: „dies ist ein märtyrer und jener ist ein märtyrer.“ bis sie an einem mann vorbeikamen und das gleiche sagten. da erwiderte der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam): „nein. ich sah ihn in der hölle wegen eines übergewands, den er unberechtigt zu sich nahm."4

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abu-huraira (r) berichtet, dass der gesandte -s- sagte: „wer die waffe gegen uns erhebt, gehört nicht zu uns, und wer uns betrügt, gehört auch nicht zu uns.“4

 

abu-huraira (r) berichtet: „der gesandte -s- ging an einem verkäufer vorbei und griff mit seiner hand in eine obst-kiste. er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) stellte unten fäulnis fest. „was ist das?“ der händler wurde verlegen und sagte, dass wasser käme vom himmel. der prophet (salla-l-lahu alaihi wa sallam) erwiderte: "wäre es nicht besser, du versteckst es nicht von den leuten? wer uns betrügt, gehört nicht zu uns."3

 

 

2. der ehrliche muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam)

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abdullah ibn amr ibn el-'aas(r) berichtete, dass der gesandte –s- sagte:

„vier eigenschaften machen einen reinen heuchler aus:

wenn ihm etwas anvertraut wird, betrügt er, wenn er spricht lügt er, wenn er etwas verspricht, hält er kein versprechen und wenn er streitet wird er unberechenbar. wer eine eigenschaft davon besitzt, ist solange ein heuchler bis er es ablegt. “3

 

ibn massud (r) berichtet, dass der gesandte sagte: „ehrlichkeit führt zur rechtschaffenheit und dies führt wiederum zum paradies; und die lüge führt zur unsittlichkeit und diese führt zum höllenfeuer; ein mensch lügt und lügt, bis er bei allah als lügner geschrieben wird.“3

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abu sufian sakhr ibn harb -r- sagte in seinem langen bericht über herkules: „herkules fragte: womit befiehlt er euch (er meinte den gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam)? da erwiderte abu sufian: „betet nur gott an und gesellt ihm niemanden bei. lasst von der religion eurer väter ab. er befiehlt zu beten, ehrlich zu sein, keuschheit zu wahren und die verwandtschaftsbande zu pflegen.“3

 

 

3. muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam) als redner

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abu-huraira (r) berichtet, dass der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte: „ein gütiges wort ist ein almosen (sadaqa).“3

 

ibn 'umar (r) berichtet, dass der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte: „befinden sich drei personen zusammen, so dürfen zwei von ihnen nicht miteinander flüstern ohne den dritten einzuschließen.“3

abu dawud (r) berichtete die gleiche aussage und fügte hinzu: abu saleh fragte 'umar: „auch im falle von vier personen? so sagte er: dann ist es erlaubt.“

 

 

4. muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam) lehrt uns den friedensgruß und den besten dank

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

anas –r- berichtete, dass  der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) seine aussagen drei mal wiederholte, damit alle sie verstehen und auch seinen gruß drei mal wiederholte.5

 

usama ibn zaid (r) hörte den propheten -s- sagen: „wer ein gute tat erfährt und dem vollbringer –jazakum allahu khairan= allah möge es dir auf die beste weise vergelten sagt, der hat den besten dank gesagt.“6

 

 

5. muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam) lehrt uns geduld und sanftmut

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

ibn abbas (r) berichtete, der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) habe dem abd al-qais gesagt: „du hast zwei eigenschaften, die allah liebt: geduld und sanftmut.“4

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

anas (r) berichtet: „ich ging mit dem propheten und er hatte einen dicken mantel aus nadschran(nahe der jemenit.grenze) an. da kam ein beduine, der ihm am mantel zog, ihn an der schulter verletzte und ohne es zu bemerken fragte: ´o muhammad, gib mir von allahs gaben, die du hast! ´ der prophet lächelte trotz des groben verhaltens und gab ihm sein anliegen.“3

 

 

6. der freundliche, feinfühlige gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam)

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

aischa (r) berichtet, dass der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte:

“allah ist gütig und liebt die güte in allen angelegenheiten.“3

 

sie berichtete auch, dass der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte: “allah ist gütig und liebt die güte, er belohnt die güte mit einem besonderen lohn.“3

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abu huraira (r) berichtet: „ein wüstenaraber urinierte unwissend in der prophetenmoschee. die leute in der moschee wollten ihn schlagen, als der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) es ihnen verbot und sagte: 'lasst ihn und gießt einen eimer voll wasser auf seinen urin. muslime sollen den anderen das leben erleichtern und nicht erschweren.“5

 

 

7. der bescheidene muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam)

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

'ayyad ibn himar (r) berichtete, dass der gesandte sagte: “allah offenbarte mir, ihr solltet bescheiden sein, keiner von euch darf prahlen oder dem anderen gegenüber ungerechtigkeit zufügen.“4

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

aischa wurde nach dem gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam) in seinem haus bei der familie gefragt. sie sagte: „er war immer im dienste seiner (salla-l-lahu alaihi wa sallam) familie bis es zeit zum beten war, dann ging er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) zum gebet.“5

 

 

8. muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam) als tierschützer

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

ibn 'umar (r) berichtet, dass er an einigen jungen vorbeiging, und sah, dass sie einen vogel mit ihren pfeilen bewarfen. als sie ibn 'umar sahen, gingen sie schnell auseinander. er fragte: „wer macht so etwas? sei er verflucht!“ der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) verfluchte denjenigen, der ein lebewesen quält und ihn unsachgemäß behandelt.“3

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

ibn massud (r) sagte: wir waren auf einer reise mit dem gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam). er verließ uns kurz und als er zurückkam, sah er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) bei uns eine zitternde henne. er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) fragte: 'wer nahm dieser henne die küken weg? bringt sie ihr zurück!'

er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sah auch eine gebrannte ameisenwohnstätte. er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) fragte: 'wer hat diese verbrannt?' wir sagten, dass wir es gemacht hatten. da erwiderte er: keiner darf mit feuer bestrafen außer gott, der schöpfer des feuers.'7

 

 

9. der barmherzige muhammad (salla-l-lahu alaihi wa sallam)

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abu qatada al-harith ibn rabe'i (r) berichtete, dass der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte:

“ich begebe mich zum gebet mit dem wunsch so lange wie möglich zu beten, da höre ich aber das weinen eines kindes, so mache ich das gebet kurz, damit es nicht anstrengend für die mutter wird.“ 5

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

abu sulaiman malek ibn al-huwaireth (r) berichtete: wir kamen zum gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam), eine gruppe von gleichaltrigen jungen männer und blieben 20 nächte bei ihm. er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) war so gütig und barmherzig. er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) glaubte, dass wir unsere eltern schon vermissten. da fragte er uns, wen wir in unserer heimatstadt hinterlassen hatten. wir antworteten ihm. so sagte er (salla-l-lahu alaihi wa sallam): geht zu euren eltern zurück und lebt mit ihnen. lehrt sie die gottesdienste und verrichtet dieses gebet zu der zeit und jenes gebet zu der zeit. ist es zeit zum gebet, so soll einer von euch zum gebet rufen und euer imam beim gebet soll euer ältester sein.“3

 

buchari fügt hinzu: „und betet wie ihr mich beten gesehen habt.“

 

 

10. der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam), der sich der welt entsagende:

 

aus den überlieferungen des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte: “dem toten folgen drei sachen: seine angehörigen, sein vermögen und seine taten. zwei kehren zurück und eine sache bleibt bei ihm: angehörige und vermögen kehren zurück und seine taten bleiben bei ihm.“ 4

 

al-mustaurid ibn shaddad (r) berichtet, dass der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte:

“das diesseits ist im jenseits wie als hätte man den finger ins meer getan. schau dir an, was daran hängen bleiben würde.“4

 

abu al-abbas sahl ibn saad al-saady (r) berichtete, dass ein mann zum gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam) kam und sagte: „o gesandter allahs! nenne mir eine handlung, die mich bei allah und den menschen beliebt macht. da sagte der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam): 'entsage dich der welt so liebt dich allah, und entsage dem besitz anderer so lieben dich die menschen.“8

 

aus dem leben des propheten (salla-l-lahu alaihi wa sallam):

 

al-nooman ibn bashir (r) berichtete: 'umar ibn al-khattab hörte von den menschen, wie schwer das leben geworden war. da sagte er (r): ich hörte den ganzen tag das bauchknurren des propheten. er fand nicht einmal eine minderwertige dattel, die seinen hunger stillte.“4

 

amr ibn al harith, bruder von guwairiah bint al-harith, mutter der gläubigen (r) berichtete: „als der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) starb, hinterließ er nicht einmal einen dinar oder dirham oder einen sklaven oder sklavin, nichts außer sein weißes maulesel, das er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) ritt, sein schutzschild und ein landstück, das er den reisenden  als sadaqa (wohltat) hinterließ.“ 5

 

abdullah ibn al-shekhir (r) berichtete: ich kam zum gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam) während er im koran die sure „das streben nach mehr lenkt euch solange ab….“ (al-takathur) las. er (salla-l-lahu alaihi wa sallam) sagte: der sohn adams sagt: „mein vermögen! mein vermögen!“ da erwiderte der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam): sohn adams! du besitzt nur das, was du isst bis du es verdaust oder die kleider, die du trägst bis sie verblassen. oder die almosen, die du als sadaqa zahlst und die ewig bleiben.“ 4

 

von aischa wird berichtet, dass sie gesagt hat: „bei gott, mein neffe, wir sahen drei mondsicheln hintereinander ohne das ein feuer in den häusern des gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam) benutzt wurde. der neffe fragte sie danach, wie sie denn gelebt haben. sie erwiderte: „datteln und wasser. außerdem hatte der gesandte nachbarn von den ansar, die kamelstuten hatten und uns milch sandten, aus der er uns zu trinken gab.“ 3

 

 

11. der gesandte (salla-l-lahu alaihi wa sallam) bei der abschiedsnahme von seinen gefährten

 

'umar ibn khattab sagte: ich fragte den gesandten (salla-l-lahu alaihi wa sallam) um die erlaubnis eine 'umra (kleine pilgerfahrt) zu machen. er sagte mir: 'schließ uns in deinen bittgebeten ein, o bruder.' dies erfreute umar sehr.

 

 

12. muhammad(salla-l-lahu alaihi wa sallam) unser fürsprecher am tage des gerichtes

 

saad ibn abi waqas (r) berichtete: „wir gingen mit dem propheten-s- von mekka nach medina. unterwegs hielt der prophet-s- inne und hob seine hände und sagte ein langes bittgebet, anschließend warf er sich nieder und blieb lange im sudjud. er wiederholte dies zweimal, dann sagt er: `ich fragte allah nach der fürsprache für meine ummah (gemeinschaft) und er gewährte es mir für einen drittel, danach wiederholte ich es und er gewährte es mir für einen weiteren drittel und ein drittes mal und allah, der erhabene gewährte mir die fürsprache für meine ganze ummah.“7




                      Previous article                       Next article





Bookmark and Share


أضف تعليق

You need the following programs: الحجم : 2.26 ميجا الحجم : 19.8 ميجا