عربي English עברית Deutsch Italiano 中文 Español Français Русский Indonesia Português Nederlands हिन्दी 日本の
Zu wissen Allah
  
  

Under category 24 Stunden im Leben eines Muslim
Creation date 2009-01-04 09:49:31
Article translated to
العربية    English    Español   
Hits 8343
Send to a friend
العربية    English    Español   
Send to a friend Print Download article Word format Share Compaign Bookmark and Share

   

ein gläubiger, der von allah mit verstand und denkfähigkeit ausgestattet wurde, weiß, wenn er morgens zum frühstück die küche betritt, dass in der erschaffung der wohltaten und speisen, die in seinen dienst gestellt wurden, so manche glaubenswahrheiten verborgen sind.

das feuer beispielsweise, das er benutzt um sein essen zu kochen, kann ihm selbst, anderen und den dingen großen schaden zufügen. doch feuer ist unbedingt notwendig, um nahrungsmittel in eine essbare form zu bringen und aus diesem grund ein großer segen. wie alles auf der welt wurde auch das feuer in den dienst des menschen gestellt. dies bringt allah in einem vers folgendermaßen zur kenntnis.

er hat euch alles dienstbar gemacht, was in den himmeln und auf erden ist; alles ist von ihm. hierin sind wahrlich hinweise für nachdenkliche leute. (sure 45:13 - al-dschathiya)

daneben erinnert das feuer den glaubenden menschen im weltlichen leben an die höllenqual. wenn allah im quran das in der hölle zu erlebende beschreibt, spricht er von einem heftigen feuer. die feuerqualen, die unser herr für die leugnenden bereithält, werden folgendermaßen beschrieben:

der tage, an dem sie im feuer schmerzlich geprüft werden. (sure 51:13 - adh-dhariyat)

verbrennen wird das feuer ihre angesichter, und ihre lippen werden sich dort verzerren. (sure 23:104 - al-mu'minun)

und wer nicht an allah glaubt und seinem gesandten, für die(se) ungläubigen haben wir eine feuersglut bereitet. (sure 48:13 - al-fath)

denkt ein von tiefer überzeugung erfüllter gläubiger an diese feuerstrafe in der hölle, dann steigt seine gottesfurcht noch an. er betet zu allah und flüchtet vor dem höllenfeuer zu ihm.

für einen aufrichtig und vorurteilsfrei denkenden menschen besitzen die nahrungsmittel auf dem frühstückstisch einen verborgenen sinn. alle nahrungsmittel, brot, honig, milch, tomaten, paprika, oliven, eier, tee und kaffee mit ihren unterschiedlichen nährwerten, geschmacksrichtungen und gerüchen sind gottesgaben. sie versorgen den körper mit notwendigen proteinen, kohlenhydraten, fetten, vitaminen, mineralien und flüssigkeit. um ein gesundes leben zu führen, ist es notwendig, sich regelmäßig zu ernähren. dies ist allerdings nicht schwierig, unbehaglich oder mühevoll, sondern eine dem menschen freude bereitende handlung. speisen und getränke wie obst, gemüse, kuchen, desserts und bonbons versorgen den menschen nicht nur mit allen notwendigen nährstoffen sondern sind auch grund zur freude. unsere aufzählung besteht aus wissen, das allen menschen wohlbekannt ist und kleinen einzelheiten, mit denen die menschen bereits 24 stunden nach ihrer geburt vertraut sind. doch die meisten menschen denken nicht in dem notwendigen maß an die schönheiten, die unser herr uns im täglichen leben zur verfügung stellt. jeder sieht sie als selbstverständlich an, ohne sich ihres wertes bewusst zu sein.

so besitzen die leckersten speisen und getränke eigenschaften, die den menschlichen körper versorgen, und in ihrer erschaffung ist ein großes wunder zu sehen. honig zum beispiel wird von einer nur wenige gramm schweren biene in an ein wunder grenzender weise produziert. (weitere informationen siehe harun yahya, das wunder der honigbiene) sowohl wegen der enthaltenen vitamine, wie auch wegen der stofflichen besonderheiten ist honig ein heilmittel für menschen. unser herr beschreibt im quran diese besonderheiten des honigs und die tatsache, dass er die biene anregte, honig zu produzieren:

und dein herr lehrte die biene: "baue dir wohnungen in den bergen, in den bäumen und in dem, was sie (dafür) erbauen. dann iss von allen früchten und ziehe leichthin auf den wegen deines herrn." aus ihren leibern kommt ein trank von unterschiedlicher farbe, der eine arznei für die menschen ist. darin ist wahrlich ein zeichen für menschen, die nachdenken. (sure 16:68, 69 - an-nahl)

ein gläubiger, der an die entstehung von honig denkt, bemerkt das wunder dieser schöpfung, und er versteht sofort, dass die blüten der blumen und des obstes, die den hauptbestandteil des honigs darstellen und die bienen, die den nektar in honig verwandeln, kein zufall sein können. aus all diesen gründen nimmt die nähe zu, die der gläubige zu allah verspürt.

auch der unbedingte gehorsam einer winzig kleinen biene gegenüber unserem herrn ist ein wunder. der gläubige versteht, dass die fehlerlose arbeit der mit strikter disziplin unermüdlich arbeitenden honigbiene, die über keinen verstand und kein bewusstsein verfügt, durch die inspiration allahs zustande kam.

die bedeutung von fleisch, milch, käse, butter, eiern und anderen tierischen nahrungsmitteln, die allah in den nutzen der menschen gestellt hat, werden in der sure mu'minun folgendermaßen erklärt.

und auch im hornvieh ist wahrlich eine lehre für euch. wir geben euch von dem zu trinken, was in ihren leibern ist, und ihr habt viel nutzen von ihnen und esst auch davon. (sure 23:21 - al-mu'minun)

bei der erklärung des nutzens, den die menschen aus den tieren ziehen, spricht er in dem vers von "dem was in den bäuchen der tiere ist". zum beispiel befinden sich in der kuh die reste des gefressenen futters, wasser, blut, das in den adern fließt und innere organe. so ist es tatsächlich ein wunder, dass aus diesem gemenge eine weiße, saubere, gut riechende und dem menschen nützliche flüssigkeit, nämlich milch entsteht. überdies wird milch unter gesunden bedingungen produziert, obwohl sich an der gleichen stelle auch abfallprodukte befinden.

ein weiteres zeichen für die außerordentliche weisheit allahs ist, dass der ausgangsstoff für die weiße milch grünes gras ist. aber mit hilfe des vollkommenen systems, das allah in den körpern milchgebender tiere erschaffen hat, entsteht aus einem grünen feststoff eine weiße flüssigkeit. unser herr lässt im quran über die milch berichten:

seht, am vieh habt ihr wahrlich eine lehre. wir geben euch von dem zu trinken, was zwischen kot und blut in ihren leibern ist, reine milch, köstlich zum trinken. (sure 16:66 - an-nahl)

es ist bekannt, dass milch ein reichhaltiges lebensmittel ist, das viele stoffe enthält, die der mensch für seine konstitution braucht. sowohl im leben von kindern wie auch erwachsenen spielt sie eine rolle.

auch eier sind ein nahrungsmittel, das zwar klein, aber von hohem nährwert ist und das wir von tieren erhalten. die entstehung von eiern, die reich an proteinen, vitaminen und mineralien sind, ist ein anderes wunder. das huhn, das über keinen verstand verfügt, legt jeden tag ein ei, obwohl es selbst kein bedürfnis danach hat und schützt das ei mit einer vollkommenen verpackung. darüber nachzudenken, wie die eierschale mit der flüssigkeit entstand und wie die flüssigkeit in das deckellose ei kam, steigert die bewunderung, die ein gläubiger mensch für die schöpfungskunst allahs empfindet.

auch der tee, das unverzichtbare frühstücksgetränk, stammt von einer pflanze. nach dem die blätter dieser pflanze besonders behandelt wurden, erhält man ein wohlriechendes getränk, das den schlaf vertreibt. hunderte von pflanzen, die außer dem tee aus dem boden sprießen, führen uns die endlose kraft, weisheit und barmherzigkeit allahs vor augen, der all das erschaffen hat. so wie unser herr in der al-an'am sure, vers 141, wissen lässt: "und er ist es, welcher gärten mit rebspalieren und ohne rebspaliere wachsen lässt und die palmen und das korn, dessen arten verschieden sind, und die oliven und die granatäpfel, einander gleich und ungleich... " (sure 6:141 - al-an'am)

es muss auch darauf hingewiesen werden, dass von den zahllosen wohltaten, die allah erschaffen hat, der mensch soviel er will zu seinem lebensunterhalt verwenden kann. allah bringt schon im quran zur kenntnis, dass, wenn er die menschen auf erden durch armut und reichtum prüft, diejenigen, von deren anstand er überzeugt ist, als entschädigung für die prüfung die ewigen wohltaten des paradieses erlangen werden. so ist zum beispiel der frühstückstisch mancher menschen mit vielerlei unterschiedlichen speisen gedeckt, der tisch anderer aber nur mit ein paar lebensmitteln. der gläubige wird jedoch immer seinen möglichkeiten entsprechend in einer allah zufrieden stellenden weise handeln, und ihm mit großer aufrichtigkeit danken. wenn er reich ist, wird er nicht prahlen oder eingebildet sein. wenn er aber arm ist, wird er deswegen nicht die kleinste traurigkeit empfinden und in bedrängnis geraten.

der gläubige ist sich bewusst, dass allah ihn prüft und dass im weltlichen leben alles endlich ist. schließlich lässt allah im quran wissen, dass er die menschen mit gutem und bösem prüft. "und wir stellen euch auf die probe, mit bösem und mit gutem. und zu uns kehrt ihr zurück." (sure 21:35 al-anbiya) deshalb weiß ein mensch, der die sittenlehre des qurans lebt, dass nicht die ihm dargebotenen wohltaten, sondern sein verhalten angesichts dieser wohltaten seinen von allah zu erhaltenden lohn vergrößert. der gläubige dankt allah von ganzem herzen, auch wenn seine möglichkeiten beschränkt sind. allah hat im quran wissen lassen, dass die wohltaten derer zunehmen werden, die aufrichtig und mit bestimmtheit danken, die qualen derjenigen aber größer werden, die undankbar und anmaßend sind.

und als euer herr ankündigen ließ: "wahrlich, wenn ihr dankbar seid, will ich euch (noch) mehr geben. seid ihr jedoch undankbar, dann ist meine strafe gewiss streng". (sure 14:7 - ibrahim)

ein mensch, der über die fehlerlosen schöpfungsbeweise in seiner umgebung nachdenkt, wird neben dem verborgenen sinn der speisen auch über die weisheit des baus des mundes und dessen funktion nachdenken, der dazu geschaffen ist, das essen zu erleichtern. denn es ist so, dass lippen, zähne, kieferknochen, speicheldrüsen und millionen von zellen in einwandfreier weise zusammenarbeiten müssen, damit der mensch essen kann. dies geschieht mittels einer so hervorragenden organisation, dass viele vorgänge gleichzeitig und ohne fehler ablaufen können. während die zähne von den speisen abbeißen und diese zerkleinern, trägt die zunge diese wieder und wieder zum kauen zwischen die zähne. die kräftigen muskeln des kiefers helfen den zähnen beim kauen und bewegen sich harmonisch mit der zunge. die lippen dagegen haben die funktion eines sicheren verschlusses, der verhindert, dass die speisen aus dem mund fallen.

auch die einzelnen organe funktionieren in fehlerloser zusammenarbeit. zum beispiel hat jeder zahn, je nach standort und machart die funktion des abbeißens oder kauens. alle zähne sind entsprechend ihrem standort und ihrer aufgabe in ordentlicher weise aufgereiht. alle sind gerade lang genug um mit dem gegenüberliegenden zahn gemeinsam zu funktionieren. selbstverständlich haben diese organe keinen verstand und kein bewusstsein und es kann nicht die rede davon sein, dass sie untereinander die entscheidung zur zusammenarbeit treffen. die oben kurz beschriebene spezielle, hervorragende ordnung kann kein zufall sein, denn jedes teil ist aufgrund eines bestimmten zweckes geplant, genauso wie es sein muss. zweifellos ist diese wunderbare planung das werk unseres herren "...der alle dinge erschaffen und sie sinnvoll geordnet hat." (sure 25:2 - al-furqan). allah hat alles erschaffen, damit die menschen bequem und mit freuden essen können.

ein weiteres wichtiges thema, über das der gläubige nachdenkt, ist die problemlose wahrnehmungsfähigkeit von geruch und geschmack der speisen in der küche. das lebenslange und fehlerlose funktionieren der sinneswahrnehmungen geruch und geschmack zeigt, dass sie in seinem namen ihren dienst verrichten. darüber hinaus wurde hierfür kein preis bezahlt, keine ausbildung unternommen und keine mühe aufgewendet. (weitere informationen siehe harun yahya, das wunder von geruch und geschmack)

wenn der mensch über keinen geschmackssinn verfügen würde, hätte der geschmack verschiedener speisen, von desserts, fleisch, fisch, gemüse, suppen, salaten, kuchen, gebäck, obst, getränken, marmeladen, eis und bonbons keine bedeutung. überdies kann der geschmack auch wenig angenehm sein, fade, schlecht, übelkeit oder unbehagen erregend. zweifellos ist das geschmackssystem speziell für den menschen erschaffen worden und es ist ein großer fehler, diese tatsache aus gewohnheitsbedingter interesselosigkeit nicht zu beachten. allah lässt im quran folgendermaßen davon berichten, dass er für die menschen schöne und saubere speisen erschaffen hat:

allah ist es, der die erde euch zu einem rastplatz und den himmel zu einem zeltdach gemacht hat und der euch formte - und euere gestalt schön machte! - und euch mit gutem versorgte. so ist allah, euer herr. segensreich ist allah, der herr der welten! (sure 40:64 - ghafir)

denn für denkende, intelligente menschen ist jeder geschmack ein anlass, allah so zu loben, wie es sich gehört, sich an seine dankesschuld zu erinnern, ihn zu preisen und ihm zu danken. ein gläubiger, der weiß, dass alle wohlschmeckenden speisen und getränke von allah stammen, wird sich bei jeder mahlzeit daran erinnern und unserem herrn danken. allah teilt im quran folgendes mit:

und ein zeichen ist ihnen die tote erde. wir beleben sie und bringen daraus korn hervor, von dem sie essen; und wir machen auf ihr gärten mit palmen und weinreben und lassen quellen daraus entspringen, damit sie von ihren früchten essen, obwohl sie nicht ihrer hände werk sind. wollen sie denn nicht dankbar sein? (sure 36:33-35 - ya sin)

sahen sie denn nicht, dass wir unter dem, was unsere hände schufen, das vieh machten, über das sie gebieten? und wir machten es ihnen gefügig. auf einigen reiten sie, von den anderen ernähren sie sich. und sie haben von ihnen nutzen und trank. wollen sie denn nicht dankbar sein? (sure 36:71-73 - ya sin)

manche menschen jedoch fühlen nicht die notwendigkeit über äußers wichtige tatsachen nachzudenken, obwohl sie ihre bedürfnisse ihr leben lang in vorzüglicher weise decken, und geschmackvolle speisen unterschiedlichen geruchs und geschmacks zu sich nehmen können. sie tun so, als würden sie nicht verstehen, dass allah diese unvergleichlichen wohltaten speziell für sie erschaffen und ihnen dargeboten hat und dass es deshalb notwendig ist allah zu danken. dies ist aber ein äußerst falsches verhalten. die menschen dürfen nicht vergessen, dass sie im jenseits gefragt werden, ob sie allah gedankt haben, oder nicht.

der gläubige ist sich bewusst, dass sein körper ihm von allah treuhänderisch übergeben wurde, dass er verpflichtet ist, in der besten weise für diese unvergleichliche wohltat zu sorgen und dass es deshalb notwendig ist, sich gesund zu ernähren. so weiß der gläubige auch, dass ausreichende und ausgewogene ernährung unverzichtbar sind, um arbeitsfähig zu bleiben. er weiß, dass er gezwungen ist, für entwicklung, erneuerung und funktion der 100 millionen zellen des menschlichen körpers von allen nahrungsmitteln ausreichend zu sich zu nehmen. aus diesem grund nimmt er sowohl beim frühstück, als auch den ganzen tag über saubere, gesunde und naturbelassene lebensmittel zu sich und meidet schädliche nahrungsmittel, so verlockend und schmackhaft diese auch immer sein mögen. diesbezüglich ist er weder faul noch nachlässig. so weiß er zum beispiel, dass die reinigung des körpers von schädlichen stoffen und das überwinden von abgespanntheit und müdigkeit an genügend wasserzufuhr gebunden ist, und er trinkt tagsüber genug. viele menschen vernachlässigen dies. unser prophet hat unsere aufmerksamkeit einige male auf das wasser gelenkt. zum beispiel hielt er während einer reise unterwegs an und bat seine begleiter um wasser. nachdem er hände und gesicht gewaschen hatte, trank er vom wasser und sagte zu dem daneben stehenden genossen: giesse auch du wasser auf gesicht und nacken. (gesamter text sahih-i buhari, konyali mehmed vehbi, 4. band, üçdal neþriyat, istanbul 1993, s. 64-65, übersetzt aus dem türkischen) nachdem unser prophet wasser getrunken hatte, betete er folgendermaßen: "gelobt sei allah, der mit gnade das wasser süß und nicht salzig erschaffen hat." (huccetü'l islam imam gazali, ihya'u ulum'id- din, 2. band, huzur yayinevi, istanbul 1998, s. 16, übersetzt aus dem türkischen).

ein gläubiger, der von allah mit verstand und denkfähigkeit ausgestattet wurde, weiß, wenn er morgens zum frühstück die küche betritt, dass in der erschaffung der wohltaten und speisen, die in seinen dienst gestellt wurden, so manche glaubenswahrheiten verborgen sind.

das feuer beispielsweise, das er benutzt um sein essen zu kochen, kann ihm selbst, anderen und den dingen großen schaden zufügen. doch feuer ist unbedingt notwendig, um nahrungsmittel in eine essbare form zu bringen und aus diesem grund ein großer segen. wie alles auf der welt wurde auch das feuer in den dienst des menschen gestellt. dies bringt allah in einem vers folgendermaßen zur kenntnis.

er hat euch alles dienstbar gemacht, was in den himmeln und auf erden ist; alles ist von ihm. hierin sind wahrlich hinweise für nachdenkliche leute. (sure 45:13 - al-dschathiya)

daneben erinnert das feuer den glaubenden menschen im weltlichen leben an die höllenqual. wenn allah im quran das in der hölle zu erlebende beschreibt, spricht er von einem heftigen feuer. die feuerqualen, die unser herr für die leugnenden bereithält, werden folgendermaßen beschrieben:

der tage, an dem sie im feuer schmerzlich geprüft werden. (sure 51:13 - adh-dhariyat)

verbrennen wird das feuer ihre angesichter, und ihre lippen werden sich dort verzerren. (sure 23:104 - al-mu'minun)

und wer nicht an allah glaubt und seinem gesandten, für die(se) ungläubigen haben wir eine feuersglut bereitet. (sure 48:13 - al-fath)

denkt ein von tiefer überzeugung erfüllter gläubiger an diese feuerstrafe in der hölle, dann steigt seine gottesfurcht noch an. er betet zu allah und flüchtet vor dem höllenfeuer zu ihm.

für einen aufrichtig und vorurteilsfrei denkenden menschen besitzen die nahrungsmittel auf dem frühstückstisch einen verborgenen sinn. alle nahrungsmittel, brot, honig, milch, tomaten, paprika, oliven, eier, tee und kaffee mit ihren unterschiedlichen nährwerten, geschmacksrichtungen und gerüchen sind gottesgaben. sie versorgen den körper mit notwendigen proteinen, kohlenhydraten, fetten, vitaminen, mineralien und flüssigkeit. um ein gesundes leben zu führen, ist es notwendig, sich regelmäßig zu ernähren. dies ist allerdings nicht schwierig, unbehaglich oder mühevoll, sondern eine dem menschen freude bereitende handlung. speisen und getränke wie obst, gemüse, kuchen, desserts und bonbons versorgen den menschen nicht nur mit allen notwendigen nährstoffen sondern sind auch grund zur freude. unsere aufzählung besteht aus wissen, das allen menschen wohlbekannt ist und kleinen einzelheiten, mit denen die menschen bereits 24 stunden nach ihrer geburt vertraut sind. doch die meisten menschen denken nicht in dem notwendigen maß an die schönheiten, die unser herr uns im täglichen leben zur verfügung stellt. jeder sieht sie als selbstverständlich an, ohne sich ihres wertes bewusst zu sein.

so besitzen die leckersten speisen und getränke eigenschaften, die den menschlichen körper versorgen, und in ihrer erschaffung ist ein großes wunder zu sehen. honig zum beispiel wird von einer nur wenige gramm schweren biene in an ein wunder grenzender weise produziert. (weitere informationen siehe harun yahya, das wunder der honigbiene) sowohl wegen der enthaltenen vitamine, wie auch wegen der stofflichen besonderheiten ist honig ein heilmittel für menschen. unser herr beschreibt im quran diese besonderheiten des honigs und die tatsache, dass er die biene anregte, honig zu produzieren:

und dein herr lehrte die biene: "baue dir wohnungen in den bergen, in den bäumen und in dem, was sie (dafür) erbauen. dann iss von allen früchten und ziehe leichthin auf den wegen deines herrn." aus ihren leibern kommt ein trank von unterschiedlicher farbe, der eine arznei für die menschen ist. darin ist wahrlich ein zeichen für menschen, die nachdenken. (sure 16:68, 69 - an-nahl)

ein gläubiger, der an die entstehung von honig denkt, bemerkt das wunder dieser schöpfung, und er versteht sofort, dass die blüten der blumen und des obstes, die den hauptbestandteil des honigs darstellen und die bienen, die den nektar in honig verwandeln, kein zufall sein können. aus all diesen gründen nimmt die nähe zu, die der gläubige zu allah verspürt.

auch der unbedingte gehorsam einer winzig kleinen biene gegenüber unserem herrn ist ein wunder. der gläubige versteht, dass die fehlerlose arbeit der mit strikter disziplin unermüdlich arbeitenden honigbiene, die über keinen verstand und kein bewusstsein verfügt, durch die inspiration allahs zustande kam.

die bedeutung von fleisch, milch, käse, butter, eiern und anderen tierischen nahrungsmitteln, die allah in den nutzen der menschen gestellt hat, werden in der sure mu'minun folgendermaßen erklärt.

und auch im hornvieh ist wahrlich eine lehre für euch. wir geben euch von dem zu trinken, was in ihren leibern ist, und ihr habt viel nutzen von ihnen und esst auch davon. (sure 23:21 - al-mu'minun)

bei der erklärung des nutzens, den die menschen aus den tieren ziehen, spricht er in dem vers von "dem was in den bäuchen der tiere ist". zum beispiel befinden sich in der kuh die reste des gefressenen futters, wasser, blut, das in den adern fließt und innere organe. so ist es tatsächlich ein wunder, dass aus diesem gemenge eine weiße, saubere, gut riechende und dem menschen nützliche flüssigkeit, nämlich milch entsteht. überdies wird milch unter gesunden bedingungen produziert, obwohl sich an der gleichen stelle auch abfallprodukte befinden.

ein weiteres zeichen für die außerordentliche weisheit allahs ist, dass der ausgangsstoff für die weiße milch grünes gras ist. aber mit hilfe des vollkommenen systems, das allah in den körpern milchgebender tiere erschaffen hat, entsteht aus einem grünen feststoff eine weiße flüssigkeit. unser herr lässt im quran über die milch berichten:

seht, am vieh habt ihr wahrlich eine lehre. wir geben euch von dem zu trinken, was zwischen kot und blut in ihren leibern ist, reine milch, köstlich zum trinken. (sure 16:66 - an-nahl)

es ist bekannt, dass milch ein reichhaltiges lebensmittel ist, das viele stoffe enthält, die der mensch für seine konstitution braucht. sowohl im leben von kindern wie auch erwachsenen spielt sie eine rolle.

auch eier sind ein nahrungsmittel, das zwar klein, aber von hohem nährwert ist und das wir von tieren erhalten. die entstehung von eiern, die reich an proteinen, vitaminen und mineralien sind, ist ein anderes wunder. das huhn, das über keinen verstand verfügt, legt jeden tag ein ei, obwohl es selbst kein bedürfnis danach hat und schützt das ei mit einer vollkommenen verpackung. darüber nachzudenken, wie die eierschale mit der flüssigkeit entstand und wie die flüssigkeit in das deckellose ei kam, steigert die bewunderung, die ein gläubiger mensch für die schöpfungskunst allahs empfindet.

auch der tee, das unverzichtbare frühstücksgetränk, stammt von einer pflanze. nach dem die blätter dieser pflanze besonders behandelt wurden, erhält man ein wohlriechendes getränk, das den schlaf vertreibt. hunderte von pflanzen, die außer dem tee aus dem boden sprießen, führen uns die endlose kraft, weisheit und barmherzigkeit allahs vor augen, der all das erschaffen hat. so wie unser herr in der al-an'am sure, vers 141, wissen lässt: "und er ist es, welcher gärten mit rebspalieren und ohne rebspaliere wachsen lässt und die palmen und das korn, dessen arten verschieden sind, und die oliven und die granatäpfel, einander gleich und ungleich... " (sure 6:141 - al-an'am)

es muss auch darauf hingewiesen werden, dass von den zahllosen wohltaten, die allah erschaffen hat, der mensch soviel er will zu seinem lebensunterhalt verwenden kann. allah bringt schon im quran zur kenntnis, dass, wenn er die menschen auf erden durch armut und reichtum prüft, diejenigen, von deren anstand er überzeugt ist, als entschädigung für die prüfung die ewigen wohltaten des paradieses erlangen werden. so ist zum beispiel der frühstückstisch mancher menschen mit vielerlei unterschiedlichen speisen gedeckt, der tisch anderer aber nur mit ein paar lebensmitteln. der gläubige wird jedoch immer seinen möglichkeiten entsprechend in einer allah zufrieden stellenden weise handeln, und ihm mit großer aufrichtigkeit danken. wenn er reich ist, wird er nicht prahlen oder eingebildet sein. wenn er aber arm ist, wird er deswegen nicht die kleinste traurigkeit empfinden und in bedrängnis geraten.

der gläubige ist sich bewusst, dass allah ihn prüft und dass im weltlichen leben alles endlich ist. schließlich lässt allah im quran wissen, dass er die menschen mit gutem und bösem prüft. "und wir stellen euch auf die probe, mit bösem und mit gutem. und zu uns kehrt ihr zurück." (sure 21:35 al-anbiya) deshalb weiß ein mensch, der die sittenlehre des qurans lebt, dass nicht die ihm dargebotenen wohltaten, sondern sein verhalten angesichts dieser wohltaten seinen von allah zu erhaltenden lohn vergrößert. der gläubige dankt allah von ganzem herzen, auch wenn seine möglichkeiten beschränkt sind. allah hat im quran wissen lassen, dass die wohltaten derer zunehmen werden, die aufrichtig und mit bestimmtheit danken, die qualen derjenigen aber größer werden, die undankbar und anmaßend sind.

und als euer herr ankündigen ließ: "wahrlich, wenn ihr dankbar seid, will ich euch (noch) mehr geben. seid ihr jedoch undankbar, dann ist meine strafe gewiss streng". (sure 14:7 - ibrahim)

ein mensch, der über die fehlerlosen schöpfungsbeweise in seiner umgebung nachdenkt, wird neben dem verborgenen sinn der speisen auch über die weisheit des baus des mundes und dessen funktion nachdenken, der dazu geschaffen ist, das essen zu erleichtern. denn es ist so, dass lippen, zähne, kieferknochen, speicheldrüsen und millionen von zellen in einwandfreier weise zusammenarbeiten müssen, damit der mensch essen kann. dies geschieht mittels einer so hervorragenden organisation, dass viele vorgänge gleichzeitig und ohne fehler ablaufen können. während die zähne von den speisen abbeißen und diese zerkleinern, trägt die zunge diese wieder und wieder zum kauen zwischen die zähne. die kräftigen muskeln des kiefers helfen den zähnen beim kauen und bewegen sich harmonisch mit der zunge. die lippen dagegen haben die funktion eines sicheren verschlusses, der verhindert, dass die speisen aus dem mund fallen.

auch die einzelnen organe funktionieren in fehlerloser zusammenarbeit. zum beispiel hat jeder zahn, je nach standort und machart die funktion des abbeißens oder kauens. alle zähne sind entsprechend ihrem standort und ihrer aufgabe in ordentlicher weise aufgereiht. alle sind gerade lang genug um mit dem gegenüberliegenden zahn gemeinsam zu funktionieren. selbstverständlich haben diese organe keinen verstand und kein bewusstsein und es kann nicht die rede davon sein, dass sie untereinander die entscheidung zur zusammenarbeit treffen. die oben kurz beschriebene spezielle, hervorragende ordnung kann kein zufall sein, denn jedes teil ist aufgrund eines bestimmten zweckes geplant, genauso wie es sein muss. zweifellos ist diese wunderbare planung das werk unseres herren "...der alle dinge erschaffen und sie sinnvoll geordnet hat." (sure 25:2 - al-furqan). allah hat alles erschaffen, damit die menschen bequem und mit freuden essen können.

ein weiteres wichtiges thema, über das der gläubige nachdenkt, ist die problemlose wahrnehmungsfähigkeit von geruch und geschmack der speisen in der küche. das lebenslange und fehlerlose funktionieren der sinneswahrnehmungen geruch und geschmack zeigt, dass sie in seinem namen ihren dienst verrichten. darüber hinaus wurde hierfür kein preis bezahlt, keine ausbildung unternommen und keine mühe aufgewendet. (weitere informationen siehe harun yahya, das wunder von geruch und geschmack)

wenn der mensch über keinen geschmackssinn verfügen würde, hätte der geschmack verschiedener speisen, von desserts, fleisch, fisch, gemüse, suppen, salaten, kuchen, gebäck, obst, getränken, marmeladen, eis und bonbons keine bedeutung. überdies kann der geschmack auch wenig angenehm sein, fade, schlecht, übelkeit oder unbehagen erregend. zweifellos ist das geschmackssystem speziell für den menschen erschaffen worden und es ist ein großer fehler, diese tatsache aus gewohnheitsbedingter interesselosigkeit nicht zu beachten. allah lässt im quran folgendermaßen davon berichten, dass er für die menschen schöne und saubere speisen erschaffen hat:

allah ist es, der die erde euch zu einem rastplatz und den himmel zu einem zeltdach gemacht hat und der euch formte - und euere gestalt schön machte! - und euch mit gutem versorgte. so ist allah, euer herr. segensreich ist allah, der herr der welten! (sure 40:64 - ghafir)

denn für denkende, intelligente menschen ist jeder geschmack ein anlass, allah so zu loben, wie es sich gehört, sich an seine dankesschuld zu erinnern, ihn zu preisen und ihm zu danken. ein gläubiger, der weiß, dass alle wohlschmeckenden speisen und getränke von allah stammen, wird sich bei jeder mahlzeit daran erinnern und unserem herrn danken. allah teilt im quran folgendes mit:

und ein zeichen ist ihnen die tote erde. wir beleben sie und bringen daraus korn hervor, von dem sie essen; und wir machen auf ihr gärten mit palmen und weinreben und lassen quellen daraus entspringen, damit sie von ihren früchten essen, obwohl sie nicht ihrer hände werk sind. wollen sie denn nicht dankbar sein? (sure 36:33-35 - ya sin)

sahen sie denn nicht, dass wir unter dem, was unsere hände schufen, das vieh machten, über das sie gebieten? und wir machten es ihnen gefügig. auf einigen reiten sie, von den anderen ernähren sie sich. und sie haben von ihnen nutzen und trank. wollen sie denn nicht dankbar sein? (sure 36:71-73 - ya sin)

manche menschen jedoch fühlen nicht die notwendigkeit über äußers wichtige tatsachen nachzudenken, obwohl sie ihre bedürfnisse ihr leben lang in vorzüglicher weise decken, und geschmackvolle speisen unterschiedlichen geruchs und geschmacks zu sich nehmen können. sie tun so, als würden sie nicht verstehen, dass allah diese unvergleichlichen wohltaten speziell für sie erschaffen und ihnen dargeboten hat und dass es deshalb notwendig ist allah zu danken. dies ist aber ein äußerst falsches verhalten. die menschen dürfen nicht vergessen, dass sie im jenseits gefragt werden, ob sie allah gedankt haben, oder nicht.

der gläubige ist sich bewusst, dass sein körper ihm von allah treuhänderisch übergeben wurde, dass er verpflichtet ist, in der besten weise für diese unvergleichliche wohltat zu sorgen und dass es deshalb notwendig ist, sich gesund zu ernähren. so weiß der gläubige auch, dass ausreichende und ausgewogene ernährung unverzichtbar sind, um arbeitsfähig zu bleiben. er weiß, dass er gezwungen ist, für entwicklung, erneuerung und funktion der 100 millionen zellen des menschlichen körpers von allen nahrungsmitteln ausreichend zu sich zu nehmen. aus diesem grund nimmt er sowohl beim frühstück, als auch den ganzen tag über saubere, gesunde und naturbelassene lebensmittel zu sich und meidet schädliche nahrungsmittel, so verlockend und schmackhaft diese auch immer sein mögen. diesbezüglich ist er weder faul noch nachlässig. so weiß er zum beispiel, dass die reinigung des körpers von schädlichen stoffen und das überwinden von abgespanntheit und müdigkeit an genügend wasserzufuhr gebunden ist, und er trinkt tagsüber genug. viele menschen vernachlässigen dies. unser prophet hat unsere aufmerksamkeit einige male auf das wasser gelenkt. zum beispiel hielt er während einer reise unterwegs an und bat seine begleiter um wasser. nachdem er hände und gesicht gewaschen hatte, trank er vom wasser und sagte zu dem daneben stehenden genossen: giesse auch du wasser auf gesicht und nacken. (gesamter text sahih-i buhari, konyali mehmed vehbi, 4. band, üçdal neþriyat, istanbul 1993, s. 64-65, übersetzt aus dem türkischen) nachdem unser prophet wasser getrunken hatte, betete er folgendermaßen: "gelobt sei allah, der mit gnade das wasser süß und nicht salzig erschaffen hat." (huccetü'l islam imam gazali, ihya'u ulum'id- din, 2. band, huzur yayinevi, istanbul 1998, s. 16, übersetzt aus dem türkischen).




                      Previous article                       Next article




Bookmark and Share


أضف تعليق

You need the following programs: الحجم : 2.26 ميجا الحجم : 19.8 ميجا